PROJEKTE
Berlin 2004

Die Transformation des ehemaligen Grenzsteges als Teil der Berliner Mauer im Berliner Osthafen in einen Schiffsanleger mit einer kleinen Marina, Gastronomie und Ausstellung bedeutet die Verzahnung des Stadtlandschaft mit der urbanen Flusslandschaft. Am Wasser entsteht ein neuer Anbindungspunkt im städtischen Kontext, der über den Wasserweg auch überregional von grosser Bedeutung ist.

Bauherr: Bezirk Treptow-Köpenick
Architekten: Wilk-Salinas Architekten
Mitarbeiter: Dacil Gutierrez, Ann Kristin Hase, Till Antonius Kamp