Premios

2015

Nichtoffener städtebaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb”Umgestaltung des Bahnhofsplatzes in Dinslaken”, 1 Anerkennung 

2014

Battersea Power Station competition (Jetty and Foreshore), London, invited competition 

Hochbaulicher Realisierungswettbewerb “Neubau einer Touristinformation Hamburger Rathausmarkt”, Einladung zu Teilnahme, nicht offenen Realisierungswettbewerb.

Städebaulicher Ideenwettbewerb “Areal Bussebart / Stadthafen, Rostock”, Finalist.

2008

Realisierungswettbewerb „Modernisierung des städtischen Freibades Arzberg“, 2. Preis, Auslober Stadt Arzberg  

2007

IULA 2007, International Urban Landscape Award, „Lobende Erwähnung“, Winterbadeschiff (Wilk-Salinas Architekten mit Thomas Freiwald)

BDA – Preis für Architektur 2007, Nike für Preis und Leistung, Winterbadeschiff (Wilk-Salinas Architekten mit Thomas Freiwald) 

Immobilienaward Berlin 2007, „Lobende Erwähnung“ , Winterbadeschiff (Wilk-Salinas Architekten mit Thomas Freiwald)

IOC / IAKS AWARD 2007 in Silber, International Association for Sports and Leisure Facilities, Winterbadeschiff (Wilk-Salinas Architekten mit Thomas Freiwald) 

2006

Architekturpreis Berlin 2006, Auszeichnung und Publikumspreis für das Projekt „Winterbadeschiff“ (Wilk-Salinas Architekten mit Thomas Freiwald) 

Holzbaupreis 2006, Architektenwettbewerb für die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt für das Projekt „Winterbadeschiff“ (Wilk-Salinas Architekten mit Thomas Freiwald) 

10. Internationale Architektur-Biennale Venedig 2006 “Cities. Architecture and Society” Teilnahme im Deutschen Pavillon mit den Projekten “Badeschiff” + “Winterbadeschiff” (AMP arquitectos mit Gilbert Wilk und Susanne Lorenz / Wilk-Salinas Architekten mit Thomas Freiwald) 

4º Premio Europeo del Espacio Publico Urbano 2006, Finalista. Barcelona, con el proyecto “Badeschiff” (AMP arquitectos con Gilbert Wilk y Susanne Lorenz)

2005

Nueva sede del COAM, Mención. Madrid, 2005: TAFONI (Ana Salinas y Gilbert Wilk)

Concurso para puestos de flores en Tirso de Molina, Selección. Madrid, 2005: MACETAS (Ana Salinas)

2004

Concurso Mirador Chayofita ,3º premio.  Tenerife, 2004: CUEVAS Y LAVA (Ana Salinas y Gilbert Wilk)

AE 2005, VIII Bienal de Arquitectura Española con el proyecto “Badeschiff” Finalista (AMP arquitectos con Gilbert Wilk y Susanne Lorenz)

Concurs Internacional d´Habitages Catalunya 400.000 habitages, 3º premio. Barcelona, 2004: PATRONES (Ana Salinas, Mariola Merino, Esther Ceballos)

2002

Internationaler Wettbewerb im Rahmen von con_con, constructed connections, vom Verein Stadtkunstprojekte e.V., 2002. 1º Preis (AMP arquitectos mit Gilbert Wilk und Susanne Lorenz)